16 Kg sind dann mal weg

Hallo 

Ich habe seit 1. Dezember 2016 bis zum heutigen Tag (1. August 2017) genau 16 Kilogramm abgenommen. 






Ausgangssituation: 
Ich bin 1,90 m groß und hatte genau 116.6 kg

  1. Dezember 2016      116,6 kg
13. Juni           2017      112,6 kg
04. Juli            2017      104,3 kg
01. August      2017        99,8 kg



Mein erstes   Ziel:  unter 100 kg
Mein zweites Ziel              98 kg 
Mein drittes   Ziel  98 kg zu halten
Mein viertes  Ziel   irgendwann 95 kG

Wie ich es geschafft habe:
In der Früh etwas Sport   (laufen oder schwimmen)
Anschließend 2 Butterbrote und einen Brei (Rezept unten)
Mittag  Maximal eine Suppe
5 Stunden nach dem Müsli Obst oder ein Butterbrot
Abends etwas Leichtes wie Salat oder Obst oder ein Eis 
Täglich eine kleine Süßigkeit (1 Mars oder kleine Ritter Sport)

Zum Müsli wäre noch zu sagen, dass dieser Brei so sättigt, dass man danach kaum Hunger hat! Einfacher geht es nicht!





Ausführliche  Geschichte
Bevor ich angefangen habe, machte mir das Gehen und das Schuhe binden schon beträchtliche Schwierigkeiten, ebenso das Stiegen steigen und so beschloss ich, abzunehmen. Das ist natürlich leichter gesagt als getan. Ich hatte eigentlich den 1. Jänner vorgehabt, um mein Projekt zu starten, weiß aber sehr genau, dass dies nicht wirklich funktioniert. Irr wie ich bin, begann ich Anfang Dezember, auf meine Lieblings Keks und Weihnachtsgans zu verzichten . Ich dachte, wenn ich das schaffe, dann funktioniert das Abnehmen sicher und ich kann irgendwann zu meinem 60iger (30. Mai 2018) unter 100 kg erreichen. Ich habe im Dezember gleich mal stark angefangen und war bald auf 112 kg aber da stand ich dann. Einmal 110 kg, dann wieder 114 kg und so ging es auf und ab. Ich habe natürlich immer wieder mal mehr gegessen so ohne Plan.
Dann ging es am 13. Juni zur Kur nach Bad Vigaun und das war meine Chance. Ich kannte das Medizinische Zentrum ja schon von meiner Reha und so beschloss ich, die drei Wochen zu nutzen. Ich schaffte in drei Wochen genau 8,3 kg, die ich mit sehr intensiven sportlichen Aktivitäten und genau eingeteiltem Essen ganz gut erreicht habe. Nach Ende der Kur blieb ich am Ball und begann bei uns zu Hause am Reinberg zu laufen. Auch mit dem Essen hab ich mich sehr gut gehalten. Heute, da ich das erste Mal unter 100 kg bin, gibt es eine Belohnung der besonderen Art: Ich laufe heute dreimal am Reinberg, obwohl es über 30 Grad hat!
Motivation pur!

Danke
Jetzt möchte ich mich noch bei der Diätberatung in Bad Vigaun bedanken, die mir das Rezept für den warmen Brei zur Verfügung gestellt hat!
Sollte ich dich animiert haben und beginnst du HEUTE mit dem Abnehmen, freue ich mich für dich, weil es ist gar nicht so schwer, wenn man sich daran hält.

Zukunft: 

So wird der warme Frühstücks Brei zubereitet

 Hier kommst du zum Video


Zubereitung:



Warmer Frühstücksbrei Für eine Person

0,25 l Bio Milch
25 g   Bio Basismüsli
10 g   Bio Leinsamen geschrotet
10 g   Bio Weizenkleie
10 g   Bio Dinkelpops
Brauner Bio Zucker


Zubereitung:

Milch aufkochen und anschließend alle Zutaten unterrühren. Solange ziehen lassen bis der Brei die gewünschte Konsistenz hat.





Einkaufsliste: (Spar)







Artikel

Preis



Basismüsli

1000 Gramm
2,49 Euro



Bio Leinsamen
250 Gramm
1,99 Euro



Bio Weizenkleie
250 Gramm
1,59 Euro



Bio Dinkelpops
300 Gramm
2,99 Euro



Brauner Zucker
500 Gramm
1,79 Euro








Zutaten Basismüsli zum selber machen

 34% Bio Weizenflocken
 17% Bio Haferflocken
 17% Bio Roggenflocken
 11% Bio Gerstenflocken
   8% Bio Weizenkerne
5,5% Bio Reisflocken
5,5% Bio Sonnenblumenkerne

2% Sesam

Kommentare

werner klement hat gesagt…
Ich bin zur Belohnung nur zweimal gelaufen gg